Hausmittel

 Hämorrhoiden Hausmittel 

Wenn Sie an Hämorrhoiden leiden, ist ein Besuch beim Arzt in der Regel unumgänglich. Es gibt einige Hausmittel und  Pflanzen, deren heilende Wirkung Sie bei Hämorrhoiden gezielt eingesetzen können.Hämorrhoiden Hausmittel

Hämorrhoiden Hausmittel können Ihnen helfen, die Beschwerden, welche die Hämorrhoiden verursachen, zu lindern, oder in manchen Fällen ganz zu beseitigen. Wir stellen Ihnen im Folgenden einige Hausmittel gegen Hämorrhoiden vor. Eine ausgewogene und vor allem ballaststoffreiche Diät mit reichlich Obst, Gemüse und Vollkornprodukten, dazu viel körperliche Bewegung eventuell Beckenbodengymnastik und viel Flüssigkeit helfen, gegen eine Verstopfung, oder harten Stuhl. Somit können Sie unnötiges Pressen bei der Darmentleerung vermeiden.

Der Gang zur Toilette

Nicht lange warten. Je länger Sie versuchen den Stuhlgang zu verdrängen desto schlimmer werden die Symptome später. Nicht heftig pressen, denn dann vergrößern Sie das Hämorrhoidalpolster, es kommt zur Ausweitung der Venen, die zu Hämorrhoiden werden können. Und damit beginnen die Schmerzen. Nach dem Stuhlgang die Analregion am besten mit weichem Toilettenpapier und warmem, klarem Wasser reinigen.

Analhygiene

Geeignete Pflegemaßnahmen sind das Waschen mit warmem Wasser, oder die Verwendung von Öltüchern, wie sie es Bspw. in der Babypflege vorfinden. Seife oder Feuchttücher sollten bei der Analpflege auf garkeinen Fall verwendet werden. Die meisten Feuchttücher reizen mit Parfümstoffen zusätzlich den sensiblen After. Die Haut trocknet und die Feuchttücher sorgen für Hautausschläge, Rötungen, Risse und wunde Stellen am After. Unterwäsche aus reiner Baumwolle ist hautfreundlich, schweißaufsaugend und kochfest. Sie ist daher wesentlich geeigneter als Kunstfasern.

Kamille als Hämorrhoiden Hausmittel

Wenn Sie Tee trinken, können Sie sich noch die heilende Wirkung von Kräutern zunutze machen. Empfohlen werden Kamille, Steinklee, Scharfgarbe und Johanniskraut. Mischen Sie Kamille und Steinklee zu gleichen Teilen. Übergießen Sie einen Esslöffel mit 0,25 Liter kochendem Wasser und lassen Sie den Tee zehn Minuten lang ziehen. Trinken Sie täglich drei Tassen Kamille-Steinklee-Tee. Kamille können Sie auch im Sitzbad verwenden.

Kamille hat eine stark entzündungshemmende Wirkung. Dampfbäder mit Kamille oder das Abtupfen mit in Kamillentee getränkten Wattebäuschen wird bei Hämorrhoiden empfohlen. Kamille für Tee und Dampfbad können Sie Hier bestellen.

 

 Eichenrinde

Schnelle Hilfe bei Hämorrhoiden bieten für einige Patienten Sitzbäder mit entzündungshemmenden Gerbstoffen wie zum Beispiel Eichenrinde. Dieses Hämorrhoiden-Hausmittel stoppt das Entzündungsgeschehen am After und hilft damit gegen Juckreiz und Schmerzen. Das Wasser sollte nicht zu heiß sein, da sonst die Haut zu sehr aufweicht. Danach empfiehlt es sich eine kühle Quarkkompresse oder einen erkalteten Schwarztee-Beutel gegen die Entzündung auf den Allerwertesten zu legen.

Teebaumöl Hämorrhoiden Hausmittel

Die heilende Wirkung des Teebaumextraktes, ist schon seit langer Zeit bekannt. Teebaumöl hat eine antiseptische Wirkung und eignet sich deshalb zur Behandlung von Entzündungen und Desinfektion. Entzündete Hämorrhoiden stellen da keine Ausnahme dar. Es kann die Schmerzen und den Juckreiz lindern. Teebaumöl hat eine für die Haut ziemlich reizende Wirkung. Demnach sollten Sie es erst mal vorsichtig ausprobieren, ob Sie es vertragen, oder ob das Brennen Ihnen doch zu stark erscheint. Normallerweise hemmt das Brennen eine Mischung 1/2 mit normalem Olivenöl. Danach auf die entzündete Stelle einfach auftupfen. Teebaumül wird nicht nur die Entzündung hemmen, dabei können Sie innerhalb weniger Tage die Blutung stoppen. Hier können Sie Teebaumöl bei Amazon bestellen.

Nicht zuletzt entfaltet sportliches Training häufig positive Wirkung – die hierdurch angeregte Verdauung führt zu einer angenehmeren Stuhlentleerung. Experten empfehlen außerdem ein regelmäßiges Trainieren des Schließmuskels durch wiederholtes kurzzeitiges Anspannen der Gesäßmuskulatur.

Aloe Vera

Die Aloe vera Pflanze kann Ihnen helfen, die Schmerzen bei Hämorrhoidalleiden zu lindern.

Die entzündungshemmende Eigenschaften der Aloe vera Pflanze sorgt dafür, dass die ärgerlichen Symptome rasch gelindert werden. Aloe Vera fördert die Wundheilung und pflegt die strapazierte Haut im Analbereich.

Ihre entzündete Haut um den After können Sie mit einer Mischung aus Aloe-Gel und Öl beruhigen: Hierzu mischen Sie  Aloe Gel einer etwa zwei Zentimeter dicken Frischblatt-Scheibe rund fünf Minuten mit wenig Öl. Tragen Sie die Mischung abends auf.

Kakaobutter Hämorrhoiden Hausmittel 

Die medizinische Nutzung von Kakaobutter geht weit in die Historie zurück zu den Azteken. In Südamerika wird Kakaobutter seit einigen Jahrhunderten als Medizin verwendet. Von manchen Völkern wurde der Kakaobaum bereits als heilig angesehen.

Bei der Behandlung von Hämorrhoiden wird Kakaobutter als Zäpfchen benutzt. Kakaobutter ist bei Raumtemperatur fest und schmilzt bei ca. 30-35°C. Dabei wirkt Kakaobutter wie ein Wundermittel bei Hämorrhoiden. Die Leiden werden nahezu sofort gestillt. Demnach hat das Kakaobutter eine kühlende Wirkung und kann Reizungen am After behandeln.